Über amarillyon

StreetArt-Aktivist, Kommunikations-Guerilla, Satiriker, Bohème Précaire …

E21 Zeitreise vs. Reisezeit

Play

pottcast_021_titel

In Episode 21 machen wa‘ uns auf, durch Zeit und Raum …

Nadja besuchte einen Zeitreisenden und Johannes begab sich auf eine Urlaubsreise.
Und zwischendurch haspelt Reiseleiter Thomas dazwischen.

Und irgendwie ist uns wohl eine Teslaspuhle geplatzt … und Johannes wurde in unserer kleinen Diskussion mit einem üblen Zeitversatz aufgenommen.
Zeitphänomene… wir bitten vielmals um Entschuldigung! Wenn unser DeLorian wieder fahrtüchtig ist, bringen wir das in Ordnung. Versprochen.

Einen Blick in die Werkstatt von ‚Zeitreisenden‘ Sven Möller bekommt ihr hier:
steampunk-design
Mehr zum Thema Steampunk hier: clockworker (und das im Interview erwähnte Forum)

Das Schiffshebewerk Henrichenburg.

Und eine ‚interaktive Zeitreise‚ durch das Ruhrgebiet.

Zum ‚offiziellen‚ Tourismus im Revier.

Und für Individualreisende.
Musik von Spiedkiks

 

Durch Zeit und Raum …

… mitten inne Pott!

pottcast_021_titel

Nächsten Sonntach nehm‘ wa uns wieder Zeit für ’ne neue Episode vonne Pottcast.
Passend zu’n beginnenden Ferien machen wa uns mitte Johannes auf Reisen.
Un mitte Nadja geht’s durche Zeit…
Die Reiseleitung übernimmt der Thomas.

Wo’s genau hingeht, könnt ihr dann am nächsten Sonntach zur gewohnten Zeit um 18:00Uhr (noch vorm’m Tatort) hören, woll.
(Oder ihr nutzt unsere ‚eingebaute Zeitreisefunkion‘ und hört Den PottCast dank moderner Technik ‚zeit- und gendersouverän‘ wann ihr wollt ;)

E018 Bunker vs. Burgen

In unserer 18. Episode sendete der historisch versierte Mirko von den Zinnen einer Burg, während der kriegsängstliche Thomas aus dem Bunker funkte. Zusammengeführt wurden sie von Oliver, der als Einziger inne Runde wat vonne Architektur versteht. pottcast_018_titel Watt is los? Dies’mal ’ne Episode ohne großes Abschweifen volle Breitseite mitte Fakte, Fakten, Fakten.
Mit Thomas geht’s inne Luftschutzbunker vonne Weltkrieg und ihr erfahrt viel über die Nutzung vonne „Bollwerke“ inner Neuzeit.
Mirko erzählt von historischen Legenden un spricht mit der Schriftstellerin Ina Tomec über Morde im Mittelalter.
Zusammen kommen wir klar zu der Erkenntnis: Bei uns im Revier kannse ganz schön viel entdecken, wat noch VOR der Industrialisierung liegt!

Hörste ‚ma ‚rein… ‚

Play

Un am Ende der Episode ham wa noch ’n ganz tolles Extra für euch:
Die Titelmusik zum Buch, die „Ayleva-Ballade„.
Text und Melodie sowie Akkorde (oder Komposition) von Autorin Ina Tomec. Jürgen Schmatz, mit dem sie die Gruppe „Black Sheep’s Delight“ gegründet hat, spielt seine Gitarre über einen speziellen Synthesizer und kann so sphärische Klänge einfließen lassen.

Und hier noch ein paar weiterführende Links:
Das Exzenterhaus und das Zentralmassiv in Bochum. Und die Lokalzeit Ruhr dazu.
Das Flugblatt, aus dem Thomas so vehement zitierte.
Das Buch von Ina Tomec: Ayleva – Reise im Licht des Nebels
Die inne Diskussion angesprochene Legende vonne Hohenlimburg – Schwarze Hand
Die „typisch mittelalterliche“ Burg Blankenstein, sehr empfehlenswert für einen Ausflug.
Das tolle Adlerturm Dortmund Museum – Mittelalter für Kinder
Jede Menge Infos zur grossartigen Ausstellung Aufruhr 1225.

Der Pott will DICH!

Hömma, dat Redaktionsteam vonne Pottcast könnte ein wenig Verstärkung gebrauchen.

Wennze Lust hast, dich ma‘ der Ruhrmetropole vonne neue Richtung her an zu nähern, un ab un zu ma‘ nen kleinen Beitrach für unsere Show zu produzieren wills – ihr seid alle herzlich willkommen.

willdich_klein

Jeden Monat Blickt der Pottcast aus zwei verschiedenen (und doch gleichen) Blickwinkeln auf das Ruhrgebiet.
Ein „Gegensatz-Paar” (z.B. Oben vs. Unten, Feuer vs. Eis, etc.) bildet den Ausgangspunkt jeder Episode.
Je ein Mitglied des Redaktionsteams widmet sich einem der beiden Worte und produziert dazu einen kurzen Audiobeitrag von ungefähr zehn Minuten. Dabei ist die Ausgestaltung – von der eigenen Assoziation des Wortes bis hin zur akustischen Umsetzung – völlig frei dem jeweiligen Redakteur überlassen.
Im Anschluss der Beiträge treffen sich die beiden Autoren in einer kleinen, moderierten Gesprächsrunde um das Thema und ihre Beiträge noch einmal gemeinsam zu diskutieren.

Um ein paar neue Perspektiven und Stimmen aus dem Ruhrgebiet zu Wort kommen zu lassen, würden wir unser Team gerne vergrößern und suchen daher nach Leuten, die Interesse haben ab und an ’mal einen kleinen Beitrag für unseren Podcast zu produzieren.

Dabei spielt eventuelle Erfahrung im Podcasten eher eine untergeordnete Rolle – vielmehr genügt eine gesunde Portion Neugierde, das Ruhrgebiet aus immer wieder anderen Blickwinkeln und neuen Perspektiven zu sehen.
Wer Lust hat, uns bei unserem Podcast zu unterstützen kann uns eine eMail an info@derpottcast.de senden.
Oder ihr kontaktiert uns über die SocialMedia-Kanäle von twitter (@p0ttcast) oder facebook.

E013 Verspielt vs. Verzockt

Play

pottcast_013_titel_2Für unsere dreizehnte Episode machten wir eine kleinen Abstecher auf die Internationalen Spieletage in Essen.

Herausgekommen ist eine (extra lange) Sonderfolge mit Beiträgen vom verspielten Jan und von Thomas, der sich verzockte!?
Souverän moderiert vom Spieleveteran Mirko.

Leider hat uns bei der Live-Sendung die Technik einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht – daher nun eine völlig neue Aufnahme unserer „Aussprache”.
Weiterlesen

E007 Stahl vs. Glas

Play

pottcast_007_titel
stahlhart und glasklar

In dieser Episode sprachen die wunderbar grünkarierte Jenny und der fantastische Mirko mit dem hüstelnden Thomas über

Klänge von Materialen und Musikinstrumente
Krieg und Piercings
Plastikflaschen und Brillengläser
Schlechte Witze und Arbeiterkämpfe
Stahlbarone und Unternehmensverantwortung-Apelle
BildungsPottcasts und städte-Rankings
Glaselefanten und Halsfrösche
Kunstdefinitionen und gebratene Tauben
Villa Hügel und Superhelden

Unser musikalischer Gast waren Nepomuk.
Acoustic-Pop mit Gaspedal.

www.nepomukke.de

Vielen Dank @frackerfracken für den technischen Support beim Livestream.